Das richtige Trinken bei Babys und Kleinkindern

das richtige trinken Philips Avent SCF750_11Mütter und Väter stellen sich oft die Frage, ab wann sie ihrem Schützling zusätzliches Trinken aus einem Becher anbieten sollen. Leider ist diese Frage nicht pauschal zu beantworten. In keinem Fall wird es jedoch verkehrt sein, wenn Sie Ihrem Baby schon sehr früh etwas zusätzliches zu trinken anbieten. Spätestens jedoch, wenn Sie mit fester Nahrung anfangen, Abstillen oder dem Kind die Flaschennahrung abgewöhnen, muss dem Kind Trinken in Form von abgekochtem Wasser, ungesüßtem Tee oder stark verdünnten Saft angeboten werden.

Das richtige Trinken muss gelernt werden – Unterstützen Sie Kind dabei

Solange Ihr Baby gestillt wird oder Milchnahrung über die Flasche gefüttert wird, bekommt ihr Baby ausreichend Flüssigkeit. In dem Moment in dem die erste Milchnahrung durch Brei ersetzt wird, müssen Sie Ihrem Baby zusätzliche Flüssigkeit anbieten. Am besten nutzen Sie dazu einen Trinklernbecher. Anfangs hat Ihr Baby noch kein Durstgefühl, so dass Sie beim Füttern immer mal wieder den Becher anbieten sollten. Wenn ihr Baby Durchfall oder Fieber hat, muss zusätzliche Flüssigkeit über Tees oder Wasser verabreicht werden.


Weiterbildung während der Elternzeit 300x300


Aber als bei Kleikindern ist das Durstgefühl noch nicht ausgeprägt. Spielen, Krabbeln und Toben sind ganz einfach viel zu spannend. Das Trinken kommt zu kurz. Und man ganz ehrlich: Das richtige Trinken fällt auch uns Erwachsenen schwer. Viele Erwachsene müssen sich zum Trinken zwingen, da auch bei ihnen das Durstgefühl fehlt oder man durch einen stressigen Alltag zu abgelenkt ist.

Die Folgen von zu wenig Flüssigkeit sind Kraftlosigkeit und Probleme mit der Konzentrationsfähigkeit. Schlimmstenfalls kann es zu Nierenschädigungen kommen. Ein Anzeichen für einen Flüssigkeitsmangel können dunkle Ringe unter den Augen sein. Kontaktieren Sie im Zweifel aber immer einen Arzt, da auch andere Ursachen vorliegen können.

Bauen Sie Getränke einfach in den täglichen Speiseplan ein

Zu jeder Mahlzeit (außer Milchnahrung) sollten Sie Ihrem Kind die richtigen Getränke Baby drinking from cupanbieten. Aber bieten Sie auch zwischendurch (beim Spielen, auf Ausflügen) immer wieder den Trinkbecher an. Am besten ist Wasser, zuckerfreier Tee oder stark verdünnte Saftschorlen (im Verhältnis 1 Teil Fruchtsaft zu 4-5 Teilen Wasser).
Vermeiden Sie dabei Babyflaschen, da diese auf lange Sicht Schäden am Kiefer und den Zähnen verursachen können. Wir empfehlen Ihnen spezielle Trinklernbecher, je nach Alter Ihres Kindes.

Tipps und Tricks für das richtige Trinken:

  • Am besten gehen Sie als gutes Beispiel voraus und machen Sie es Ihrem Kind vor: Viel und gesund trinken!
  • Lassen Sie Ihr Kind mitentscheiden. Trinkt es lieber Apfelsaftschorle statt Birnensaftschorle, dann ist das okay. Achten Sie aber darauf, dass die Vorlieben Ihres Kindes nicht zu ungesund sind.
  • Bauen Sie die Getränke mit in den Speiseplan ein. Zu jedem Essen sollte der Trinkbecher auf dem Tisch stehen.
  • Bieten Sie Ihrem Kind auch zwischendurch etwas an. Insbesondere an heißen Tagen oder wenn Ihr Kind Durchfall hat, muss ausreichend getrunken werden. Das gilt auch, wenn Ihr Kind sich viel bewegt.

Buchempfehlungen zum Thema “Das richtige Trinken und Ernährung”:

Die besten Breie für Ihr Baby*
  • Anne Iburg
  • Herausgeber: TRIAS
  • Auflage Nr. 3 (26.02.2014)
Philips Avent SCF875/02 4-in-1 Babynahrungszubereiter, weiß*
  • Für eine gesunde Babynahrung: Erst dampfgaren und dann Behälter zum mixen umdrehen
  • Bis zu vier Mahlzeiten gleichzeitig im 1000 ml Becher (spülmaschinenfest) kochen. Stromverbrauch:...
  • Möglichkeit zur Aufbewahrung in dem mitgelieferten Behälter. Spannung: 220 - 240 V, 50-60 Hz
Neue Küche für Babys und Kleinkinder: Über 200 leckere Rezepte*
  • Annabel Karmel
  • Herausgeber: Dorling Kindersley
  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten

Warning: printf() expects at least 1 parameter, 0 given in /www/htdocs/w0189012/trinklernbecher-abc.de/wp-content/themes/twentytwelve/functions.php on line 403

Ein Gedanke zu „Das richtige Trinken bei Babys und Kleinkindern

  1. Sabrina

    Ich finde es toll, dass Ihr nicht auf die Mineralwasserwerbung abhebt, sondern einfach nur von Wasser sprecht. Hier scheiden sich oftmals die Geister und meine Meinung, dass für die Kleinen eigentlich Leitungswasser das Bessere ist, wird oft nicht verstanden.
    Grüße

Kommentare sind geschlossen.