Wie Babys und Kleinkinder das Trinken lernen

trinken lernen babyDass die Natur unschlagbar ist, zeigen die angeborenen Reflexe von Babys. Von Geburt an können Babys Nahrung aufnehmen. Das Trinken muss nicht gelernt werden, denn Dank des Saugreflexes können die Kleinen schnell direkt von der Brust oder aus dem Fläschchen trinken.

Etwas schwieriger wird es, wenn aus dem Baby ein Kleinkind geworden ist. Wenn das Baby den ersten Brei bekommt, muss die fehlende Flüssigkeit aus der Muttermilch anderweitig zugeführt werden. Am besten bietet man seinem Schützling zum Brei etwas Wasser oder ungesüßten Tee an (Das richtige Getränk für Babys und Kleinkinder).
Das Trinken aus einer Tasse oder einem Becher ist zwar nicht angeboren, aber kann mithilfe von Trinklernbecher schnell und unkompliziert gelernt werden. Wie du dein Baby beim Trinken lernen unterstützt, erfährst du in diesem Artikel.

Wann sollte mein Kind trinken lernen?

Wie alle Menschen so sind auch Babys verschieden. Einen genauen Zeitpunkt zum Erlernen des Trinkens kann man daher gar nicht nennen. In der Regel beginnt der Umstieg mit der Abgewöhnung von der Muttermilch oder Premilch. Erst dann sollte man sein Baby an das Trinken aus einem Becher oder einer Tasse gewöhnen.
Denn vorher hat dein Baby ausreichend Flüssigkeit über Muttermilch bekommen. Da dein Baby nun zunehmend festere Nahrung bekommt, wird weniger Flüssigkeit über diese Nahrung aufgenommen. Jetzt solltest du deinem Baby zunehmend mehr Flüssigkeit anbieten.


Weiterbildung während der Elternzeit 300x300


Erfahrungsgemäß findet diese Umstellung zwischen dem 10. und 12. Lebensmonat statt. Dein Baby wird dir aber schon zeigen, wann es dazu bereit ist das Trinken zu lernen.
Kann dein Liebling schon Gegenstände problemlos und sicher halten, dann ist der Zeitpunkt für einen ersten Versuch gekommen.

Ein Trinklernbecher hilft bei den ersten Trinkversuchen

NUK Magic CupBecher und Tassen haben eine große Öffnung und eignen sich daher für die ersten Trinkversuche nur bedingt. Eine hastige oder übereifrige Bewegung und schon sind die Kleidungsstücke nass. Bei dem Übergang helfen sogenannte Trinklernbecher. Trinklernbecher haben einen Saugaufsatz, der es dem Baby ermöglicht, auf ähnliche Art zu trinken, wie das Baby es von der Flasche gewöhnt ist. Viele Trinklernbecher haben Henkel, die deinem Baby das Trinken lernen erleichtern.

Begleite dein Baby schrittweise dabei selbständig zu trinken. Am besten macht dein Baby sich mit dem neuen Becher vertraut, wenn es ihn spielerisch erforschen kann. Dazu sollte der Becher leer sein. Steigere das Interesse deines Babys an dem Trinklernbecher indem du die Trinkbewegungen vormachst. Wie jeder weiß, ahmen Babys sehr gerne die Bewegungen und Tätigkeiten von Mama und Papa nach.

Auch mit viel Geduld, Vorbereitung und dem richtigen Trinklernbecher werden die ersten Versuche bestimmt nicht reibungslos ablaufen. Folgende Dinge solltest du in jedem Fall immer beachten:

  • Nimm bei den ersten Versuchen nur wenig Flüssigkeit in den Becher. Der Becher ist so leichter und dein Baby kann sich weniger verschlucken und weniger verschütten.
  • Nimm dein Baby bei den ersten Trinkversuchen auf den Schoß. Das vermittelt dem Baby Sicherheit und du kannst besser eingreifen, falls etwas daneben geht.
  • Da der Becher oft herunterfallen wird, eignen sich Trinklernbecher aus Plastik am besten. Der Becher geht nicht kaputt und dein Baby kann sich nicht an den Scherben verletzen. Bei Metall- oder Porzellanbecher können durch die schnellen und unkontrollierten Bewegungen auch die Milchzähne Schaden nehmen.
  • Lass dir und deinem Baby genug Zeit. Geduld ist wichtig. Wenn die ersten Versuche noch so gar nicht klappen wollen oder dein Baby kein Interesse an dem Trinklernbecher zeigt, dann versuche es einfach einige Zeit später noch einmal.

Unser Tipp: Grundsätzlich eignet sich ungesüßtes, stilles Wasser zum Trinken lernen am besten. Durch zuckerhaltige Getränke und Dauernuckel werden die Zähne geschädigt.
In unserem Artikel „Das richtige Getränk für Babys und Kleinkinder“ erfährst du mehr über geeignete Getränke für Kinder und Babys.

Buchempfehlungen zum Thema “Wie Babys und Kleinkinder das Trinken lernen”:

Die besten Breie für Ihr Baby*
  • 128 Seiten - 26.02.2014 (Veröffentlichungsdatum) - TRIAS (Herausgeber)
Philips Avent SCF875/02 4-in-1 Babynahrungszubereiter, weiß*
  • Für eine gesunde Babynahrung: Erst dampfgaren und dann Behälter zum mixen umdrehen
  • Bis zu vier Mahlzeiten gleichzeitig im 1000 ml Becher (spülmaschinenfest) kochen. Stromverbrauch:...
  • Möglichkeit zur Aufbewahrung in dem mitgelieferten Behälter. Spannung: 220 – 240 V, 50-60 Hz
Neue Küche für Babys und Kleinkinder: Über 200 leckere Rezepte*
  • 192 Seiten - 01.03.2010 (Veröffentlichungsdatum) - Dorling Kindersley (Herausgeber)

Warning: printf() expects at least 1 parameter, 0 given in /www/htdocs/w0189012/trinklernbecher-abc.de/wp-content/themes/twentytwelve/functions.php on line 403